Veranstaltung im EIZ Rostock zum Darknet

Die dunkle und die helle Seite des Darknet

Immer häufiger wird der Begriff „Darknet“ in den Medien genannt. Doch was wissen wir über den undurchsichtigen Platz im Netz? Er dient allzu oft Kriminellen Waffen, Drogen und kinderpornografisches Material zu kaufen und verkaufen. Für den durchschnittlichen Internetnutzer bleibt diese Welt aufgrund komplizierter Verschlüsselungstechnologien verborgen. Doch kann nicht nur von der „dunklen Seite“ des Darknet gesprochen werden. Aufgrund seiner Anonymität und schwierigen Verschlüsselung bietet das Darknet Menschenrechtlern, Journalisten und Whistleblowern Schutz vor der politischen Verfolgung repressiver Staaten.

Verschlüsselung und Datenschutz

Personenbezogene Daten sind heute ein wichtiges Handelsgut. Rund um die Uhr werden unsere Daten verarbeitet – am Arbeitsplatz, bei Behörden, während des Onlineshoppings oder innerhalb einer privaten Konversation mit der Familie und Freunden beispielsweise über die sozialen Medien. Hier benötigen wir eine starke Verschlüsselung zum Schutz unserer privaten Daten. Natürlich bietet ein guter Datenschutz jedem Einzelnen von uns einen persönlichen Schutz vor Cyberkriminalität. Doch gleichzeitig dient dieser hohe Datenschutz Terroristen und Waffenhändlern Schutz vor Ermittlungsbehörden. Hier wird das Spannungsverhältnis deutlich, in welchem sich heute fast jeder von uns bewegt: Datenschutz vs. Cyberkriminalität.

Europäischer Datenschutztag

Bereits 2006 beschloss der Europarat den Europäischen Datenschutztag. Dieser wird seitdem jährlich am 28. Januar aufgelegt. Grundlage des Datenschutztages ist die Unterzeichnung der Europäischen Datenschutzkonvention (Konvention Nr. 108). Besonders 2019 fand der Datenschutztag in der Öffentlichkeit große Beachtung, fand er doch erstmalig nach dem Inkrafttreten der EU-DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) vom 25. Mai 2018 statt. Zu diesem Thema und vielen anderen Themen bietet das EIZ Rostock der breiten Öffentlichkeit regelmäßige Veranstaltungen. Nutzen Sie diese Möglichkeit für Ihre persönliche Weiterbildung und erfahren Sie mehr über interessante europäische zusammenhänge. Unsere diesjährige Veranstaltung zum Europäischen Datenschutztag befasst sich mit dem Darknet. Unsere Veranstaltungen sind kostenfrei und können von interessierten Bürgerinnen und Bürgern nach einer Anmeldung per Telefon, E-Mail oder Online besucht werden.

SilverSurfer als Ansprechpartner in MV

Das Projekt SilverSurfer wird vom EIZ Rostock betreut. Im gesamten Bundesland MV werden kostenfreie Ausbildungen zum SilverSurfer angeboten. Im Ehrenamt sind dann die SilverSurfer Ansprechpartner für die ältere Generation bei Fragen zum Thema Smartphone und Tablet. Das Projekt SilverSurfer stellen wir Ihnen gerne auf der Projektseite genauer vor. Und sollten Sie sich vorstellen können als SilverSurfer ehrenamtlich den Seniorinnen und Senioren in Ihrer Region weiterzuhelfen finden Sie hier die aktuellen Ausbildungsorte und Termine für das Jahr 2020. Wir freuen uns, wenn Sie sich melden.

Weitere Informationen zum Thema

Wir haben für Sie einige interessante Informationen zum Europäischen Datenschutztag rausgesucht. Sie finden Sie hier die „Übereinkunft zum Schutz des Menschen bei der automatischen Verarbeitung personenbezogener Daten“ als PDF Dokument.

Die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) hat in Zusammenarbeit mit dem Europarat und dem Europäischen Datenschutzbeauftragten das Handbuch zum europäischen Datenschutz erarbeitet.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder möchten Sie uns Fragen und Anregungen zum Thema übermitteln? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an info[@]eiz-rostock.de.

Photo by Markus Spiske on Unsplash