Die Europäische Union (EU), ist ein Staatenverbund aus 28 europäischen Ländern, die als Mitgliedstaaten bezeichnet werden. Der Vertrag von Maastricht, am 1. November 1993, war der Gründungstag der Europäischen Union (EU), jedoch reichen die Wurzeln der EU bis zum Schuman-Plan (1950) und den Römischen Verträgen (1957). Mit dem Zusammenschluss der europäischen Staaten wurde eine Grundlage für eine gemeinsame Politik in politischen, wirtschaftlichen und sozialen Fragen geschaffen.

Allgemeine Informationen über die Europäische Union

Die Europäische Union umfasst eine Fläche von 4.4 Mio. km² auf der über 500 Mio. Europäerinnen und Europäer eine Heimat gefunden haben. Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) erstrecken sich über drei Zeitzonen.

Am 1. November 1993 trat der Vertrag von Maastricht in Kraft und markiert die Geburtstunde der Europäischen Union in ihrer heutigen Form. Der Grundstein zu einem firedlichen Zusammenleben in Europa wurde vom französischen Außenminister Robert Schuman, am 09. Mai 1950 gelegt. Noch heute wird dieser Tag als Europatag für Frieden und Einheit in der EU gefeiert.

 Europäische Union

Flagge der Europäischen Union ein Symbol für die EU

Flagge

 Motto In Vielfalt geeint
 Mitgliedstaaten 28 Länder der EU
 Amtssprache 24 Amtssprachen
 Ratspräsident Donald Tusk
 Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker
 Organe
 Fläche 4.381.324 km²
 Einwohner 510 Mio.
Bevölkerungsentwicklung +0,218 % (2013)
Informationen über die Europäische Union
Währung
 Gründung
  • EGKS: 1951, in Kraft 1952
  • EWG, Euratom: 1957, in Kraft 1958
  • EU: 1992, in Kraft 1993
 Hymne Ode an der Freude
 Feiertag Europatag (9. Mai)

2012 wurde die Europäische Union für ihren Einsatz für Frieden, Versöhnung, Demokratie und Menschenrechte in Europa mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Friedensnobelpreis für EU

Hauptziele der Europäischen Union

Ziele der Europäischen Union
  • einen Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts ohne Binnengrenzen,
  • einen Binnenmarkt mit freiem und unverfälschtem Wettbewerb,
  • die nachhaltige Entwicklung Europas auf der Grundlage eines ausgewogenen Wirtschaftswachstums und von Preisstabilität, eine in hohem Maße wettbewerbsfähige soziale Marktwirtschaft, die auf Vollbeschäftigung und sozialen Fortschritt abzielt, sowie ein hohes Maß an Umweltschutz und Verbesserung der Umweltqualität,
  • die Förderung des wissenschaftlichen und technischen Fortschritts,
  • die Bekämpfung von sozialer Ausgrenzung und von Diskriminierungen, die Förderung
    von sozialer Gerechtigkeit und von sozialem Schutz, die Gleichstellung von Frauen
    und Männern, die Solidarität zwischen den Generationen und den Schutz der Rechte
    des Kindes,
  • die Förderung des wirtschaftlichen, sozialen und territorialen Zusammenhalts
    und die Solidarität zwischen den Mitgliedstaaten.
Informationen zur Europäischen Union (EU): 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,79 von 5 Punkten, basierend auf 71 abgegebenen Stimmen.
Loading...