Kampagne

Internationaler Jugendaustausch nach Corona: Digitales Info-Event zum Start der Jugendkampagne „bravel – plan your next adventure“

Bonn, 26. Januar 2021: Mit spannendem Programm und prominenten Gästen veranstaltet IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland am 30. Januar 2021 ein digitales Event, das im Rahmen der neuen „bravel“-Kampagne junge Menschen auf das Thema Auslandsaufenthalt nach Corona vorbereiten soll. (Quelle: Pressemitteilung Eurodesk Bonn)

Am 30. Januar 2021 findet das digitale Infoevent im Rahmen der „bravel“-Kampagne unter dem Motto „plan your next adventure“ statt. Die Kampagne sowie das geplante Event klären umfassend über die Chancen internationalen Jugendaustauschs auf. Expert(inn)en für verschiedene Länder der Welt sowie Influencer/-innen, unter ihnen Yvonne Pferrer, machen mit einem spannenden Programm Lust auf Austausch und Begegnung mit anderen Ländern und Kulturen. In Workshops zu Auslandsaufenthalten und offenen Beratungsrunden erhalten Jugendliche relevante Tipps zu verschiedenen Austauschmöglichkeiten. Das Event findet am 30. Januar von 10:30 – 15:00 Uhr digital statt und ist für alle Interessierten kostenfrei zugänglich.

Warum sind Auslandsaufenthalte gewinnbringend?

Reisen

Leonie Kaiser, Koordinatorin der Kampagne bei IJAB erklärt: „Ein Auslandsaufenthalt ist für Jugendliche sehr gewinnbringend, sie können den eigenen Horizont erweitern, andere Kulturen kennenlernen, neue Freundschaften schließen und so ggf. vorhandene Vorurteile abbauen. Doch viele junge Menschen wissen einfach nicht, wie sie daran teilnehmen können – oftmals fehlen schlichtweg Informationen oder es existieren falsche Vorstellungen davon, an wen sich Jugendaustausche wenden. Das möchten wir gerne ändern, indem wir aufzeigen, welche Austauschmöglichkeiten es gibt, und dass ein Auslandsaufenthalt nicht unbedingt teuer und mit Vorkenntnissen verknüpft sein muss,“.

Vielfalt der Formate

Die vielfältigen Formate internationaler Jugendaustausche – wie z.B. Jugendbegegnungen, Workcamps, Freiwilligendienste, aber auch Au-Pair- oder Schulaufenthalte –  stellen am Samstag Menschen vor, die bereits im Ausland gelebt, gearbeitet oder studiert haben und in Workshops von ihren Erlebnissen berichten. Im Angebot sind außerdem Koch-, Sprach- und Tanzkurse, die Teilnehmenden die Möglichkeit bieten, schon einmal rein virtuell ein wenig in andere Kulturen einzutauchen.

Hinweis in eigener Sache: Auch das EIZ Rostock ist Eurodesk-Partner und informiert kostenlos und neutral über die Vielzahl an Auslandsaufenthalten: https://www.eiz-rostock.de/auf-ins-ausland/

Promineter Gast unterstützt das Event

Den Auftakt des Events gibt Influencerin Yvonne Pferrer, die mit 1,3 Millionen Follower(inne)n auf Instagram zu den bekanntestes deutschen Travel-Influencer(inne)n zählt. Der Fokus der Kampagne liegt darauf, die Teilnehmer/-innen auf Auslandsaufenthalte nach der Pandemie vorzubereiten und über ihre Möglichkeiten aufzuklären, damit sie, sofern wieder möglich, direkt in ihr Abenteuer starten können.

Teilnahme

Bitte melden Sie sich vorab per E-Mail an. 

Key-Facts:
Was:         Digitales Info-Event zum Thema internationaler Jugendaustausch nach Corona.
Wann:      Am 30. Januar 2021 von 10:30 – 15:00 Uhr
Wo:           Über die Online-Plattform Discord (Zugänge erhalten Sie nach Anmeldung)
Wie:          Anmeldung per E-Mail an Leonie Kaiser kaiser@ijab.de (Tel.: 0228 9506-141)

Bei Interesse an einem Interview mit einer Expertin/einem Experten zum Thema internationaler Jugendaustausch wenden Sie sich bitte an Cathrin Piesche, Referentin Öffentlichkeitsarbeit, IJAB, Tel.: 0228-9506-215; piesche@ijab.de

Über die „bravel“-Kampagne

Mit dem neuen Jahr startet auch die Jugendkampagne „bravel“, welche unter dem Motto „plan your next adventure“ läuft. Auf dem Instagram-Kanal @bravel.de und der Webseite www.bravel.de werden Jugendliche und junge Erwachsene über Wege ins Ausland informiert. Die Kampagne soll Jugendliche umfassend über Austauschmöglichkeiten aufklären und Lust machen, das Abenteuer Auslandsaufenthalt zu planen und – sobald es wieder möglich ist – ins Ausland zu starten. Digitale und physische Events und Aktionen wie das digitale Infoevent, Q&As mit verschiedenen Influencer(inne)n sowie hybride Aktionsformate begleiten die Kampagne bis zu ihrem Ende im Mai. Die Kampagne ist ein Projekt von IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland und wird von der Robert Bosch Stiftung und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Weitere Informationen unter: https://ijab.de/jugendkampagne-fuer-den-internationalen-jugendaustausch  

Über IJAB

IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland fördert und gestaltet die internationale Jugendarbeit und die internationale jugendpolitische Zusammenarbeit – mit den Ländern Europas und weltweit. Ziel ist es, zu einem besseren gegenseitigen Verständnis junger Menschen unterschiedlicher Herkunft und Kultur beizutragen, die Vermittlung interkultureller Kompetenzen zu fördern sowie den offenen Umgang mit gesellschaftlicher Vielfalt und internationaler Bildung zu unterstützen.

Weitere Informationen unter: https://ijab.de    

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder möchten Sie uns Fragen und Anregungen zum Thema übermitteln? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an info[@]eiz-rostock.de.

Quelle Foto: